Liebe Leserinnen und Leser,

manche Situationen im Leben machen einen so hilflos, dass man einfach nicht das richtige Wort findet, um seine Empfindungen auszudrücken.

Bei meinem Mann war eine schwere Erkrankung diagnostiziert worden. Am Morgen vor der lebensgefährlichen Operation standen wir in seinem Zimmer und suchten nach Gedanken und Worten, die uns ein wenig Hoffnung und Halt geben konnten. Da musste ich an das Lied von Paul Gerhardt denken: Befiehl du deine Wege und was dein Herze kränkt der allertreusten Pflege des, der den Himmel lenkt. Der Wolken, Luft und Winden gibt Wege, Lauf und Bahn, der wird auch Wege finden, da dein Fuß gehen kann.“ Das war unendlich befreiend, und während der folgenden schweren Wochen staunte ich immer wieder darüber, wie viel Ermutigung und Trost von diesen alten Versen ausging.

So war das schon immer mit Paul Gerhardts Liedern. Sie haben über Generationen hinweg die Menschen an der Hand genommen und sie aus der Finsternis ins Licht geführt, aus verzweifelter Tiefe in die tröstende Nähe Gottes.

Einen gesegneten Sonntag wünscht herzlichst Ihre Brigitte Jonas

  

 

Wir veröffentlichen unser geistliches Wort  wöchentlich im "Keesblatt", einem Anzeigeblatt für die Wilstermarsch. An dieser Stelle erscheint jede Woche ein aktuelles "Wort zum Sonntag", die "Online-Version".

 

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der Kirchengemeinden in der Region Nord/West, Kirchenkreis Rantzau Münsterdorf
Verantwortlich: Pastor Jens Siebmann, Schulstraße 2, 25599 Wewelsfleth,
) 04829/380

Wir freuen uns über Ihre Reaktion! Schicken Sie uns eine Mail!

Hier geht's zu den Kirchengemeinden der Wilstermarsch:
Kirchengemeinde Wilster
  Kirchengemeinde Wewelsfleth  Kirchengemeinde Beidenfleth   
Kirchengemeinde St. Margarethen/Brokdorf 
   Kirchengemeinde Krummendiek/Mehlbek